Der LMU - Geocache

LMU_Fest_2.jpg

Die offizielle Geocaching Webseite, bei der auch unser History Trail gelistet ist, ist www.geocaching.com. Die Registrierung über die Webseite ist kostenlos. Es gibt zwar auch die Option einer kostenpflichtigen Premium Mitgliedschaft, die lohnt sich aber tatsächlich nur für exzessive Cacher. Die Mobile App (offiziell) eignet sich nur bedingt zum Suchen, da viele der Caches nur für Premium Mitglieder frei geschalten sind.  Grundsätzlich eignet sich fast jede GPS Tracking App um die Standorte zu finden. Hier ein paar Beispiele 
 

Kurzanleitung:

  1. Auf der Webseite www.geocaching.com anmelden 

  2. Nach dem LMU Geocache suchen (entweder über die Karte, den Namen Ispringer History Trail oder den Code GC9BVW7)

  3. Infos ausdrucken und mit Stift und Papier zu den ersten Koordinaten gehen, Petling finden , Rätsel lösen und weitere Stages bis zum Final suchen

Geocaching - Wiki (www.cachewiki.de)
Geocaching gibt es seit ca. 20 Jahren, es ist eine Art moderne Schatzsuche, bei der ein GPS-Empfänger und Koordinaten aus dem Internet verwendet werden. Dabei gilt es Behälter zu finden, die andere Geocacher meist an besonders schönen oder ungewöhnlichen Orten versteckt haben. Aus den Behältern wird üblicherweise etwas herausgenommen und etwas neues hineingelegt und ein Eintrag in einem Logbuch vorgenommen. Der Inhalt dieser „Schätze“ ist meist von geringem Wert. Es gilt oft die Devise: „Der Weg ist das Ziel!“
 

Kords: Koordinaten, die zu den einzelnen Stages oder dem Final führen 
Stage: Zwischenstation eines Multi Caches
Petling: Kunststoffröhre oder Filmdose mit Hinweisen zum nächsten Stage/Final 
Hint: Hinweis, in der Regel ein Spoiler, der das Finden des Caches oder Lösen eines Rätsels erleichtert
Muggel: Jemand, der kein Geocacher ist, sich aber doch beim Cache aufhält.
Final: Endstation des Caches, meist eine Tupperdose mit Logbuch und "Schatz - Gegenständen" zum "traden"
Log: Eintrag im Logbuch am Cache oder in der Online-Datenbank 
Trade Items: Tauschgegenstände, welche sich (je nach Dosengröße) im Cache (Final) befinden können - diese dürfen nur gegen gleich- oder höherwertige getauscht werden. Wer einen Gegenstand entnimmt muss auch einen neuen reinlegen. Hier eignen sich z.B. Radiergummi, kleine Figuren, Stempel o.ä. Bitte keine gebrauchten / defekten Gegenstände traden.
Travel-Bug / Tracktable: Gegenstand mit einer Blechmarke der in andere Caches weiterwandern soll, dieser kann im Internet verfolgt werden. Travel-Bugs dürfen ohne Trade entnommen werden.
Auch die LMU hat einen Travel-Bug auf die Reise geschickt. Wir werden regelmäßig von seinen Abenteuern berichten :)  

Grundausstattung für Geocacher:

  • GPS Empfänger oder Handy - die Koordinaten lassen sich aber auch mit fast jeder beliebigen Karten-App (z.B. Google Maps) finden

  • Powerbank für Akku-Nachschub

  • festes Schuhwerk

  • ältere (robuste) und wetterfeste Kleidung

  • Stift, Papier und Taschenrechner (Handy), Taschenlampe (je nach Cache) 

  • Tauschgegenstände (Trade - Items)  

  • Wasser / Getränke / Verpflegung 

  • ggf. Erste - Hilfe Set 

Noch ein Hinweis zum Schluss: Die Koordinaten können manchmal etwas ungenau (je nach App) angezeigt werden. Sucht also auch bitte in einem Radius von ein paar Metern um das angezeigte Ziel herum. In und um Ispringen gibt es natürlich noch viele weitere interessante Geocaches zu entdecken. 

Wir wünsche Euch ganz viel Spaß beim Suchen, Finden und Entdecken der Ispringer Geschichte
 

Eure LMU - Gemeinderäte:

Elli, Nati, Jutta, Janine, Pascal und Steffen